Daten Geschichte Gebrauchte


Markenzeichen Donkervoort

Die neue Donkervoort-Fabrik
Die neue Donkervoort-Fabrik
Die Fertigungshalle
Fotos Donkervoort

Die Donkervoort-Geschichte

Der Gründer der Marke, Joop Donkervoort, ist ein fachkundiger Techniker und Liebhaber ausgefallener Sportwagen. Vor mehr als 25 Jahren entschied er sich seinen eigenen Sportwagen zu konstruieren und gründete die Fahrzeugmanufaktur Donkervoort Automobielen BV. Weil er für seinen Lotus Super Seven in Holland keine Zulassung bekam, baute er sein eigenes Auto. Geprägt durch den Glauben an die eigenen Fähigkeiten und ergänzt durch externes Know-How sofern erforderlich. Der erste echte Donkervoort erblickte 1978 das Licht der Welt. Produktionsstätte war ein schmaler Schuppen, die Küche und das Wohnzimmer des elterlichen Wohnhauses in Tienhoven. Einige Jahre später zog man nach Loosdrecht um, wo eine große Anzahl Donkervoorts entwickelt und hergestellt wurden.Über die Modelle S7, S8, S8A und den ersten Turbo S8AT führte die Entwicklung zu D10 und dem aktuellen D8.
Bis 1998 wurden Ford-Motore in die holländischen Flachmänner eingebaut, neben den Cosworth-Turbos auch modifizierte Standardmotore wie der Zetec 1.8l. Seit 1996 gibt es eine Zusammenarbeit mit der Audi AG. Mit diversen baulichen Veränderungen gibt es jetzt den modernen 1.8 5V Turbo in Leistungsstufen mit 150 PS, 180 PS, 210 PS oder 270 PS. Auf Sonderwunsch gibt es auch noch mehr Leistung.
Seit 2000 im neuen Werk in Lelystad gebaut, ist ein moderner Donkervoort anders und auch besser als eines der ersten Modelle. Leichtigkeit, Geschwindigkeit und großartige Strassenlage eines Rennwagens waren und sind die charakteristischen Merkmale eines Donkervoort. Der ultimative Sportwagen für den Autoliebhaber mit einem hohen Spassfaktor auf der Strasse als auch auf der Rennstrecke.

Home Kontakt Impressum